www.dance-company.at

RAPHAEL - Steps to Eternity

"Schritte in die Ewigkeit" - mit meiner eigenen Choreo, zum Nachwuchstalent nominiert, österr. Meister und dann ... der Weltmeistertitel.
Schon vor den Meisterschaften des Vorjahres wusste ich, dass ich für meine nächste Stepp-Performance die Musik von Michael Jackson wählen werde. Also schon bevor Michael bekannt gab, dass er wieder Konzerte aufführen wolle.
Michael Jackson ist für mich nicht nur der King of Pop, sondern der King of Dance, und wird es nach seinem Tod auch bleiben. Sein Einfluß auf die Musik und den Tanz der modernen Zeit werden bis in die Ewigkeit bedeutsam bleiben.
Der von mir als exzellenter Geigen-Virtuose geschätzte David Garrett lieferte mir mit seiner Version von Smooth Criminal die Vorlage die stepp-technisch anspruchsvoll umsetzbar ist. Von den unterschiedlichen Stepptanzarten ist für mich persönlich der rhythmische Stepptanz die größte Herausforderung. Meine musikalische Ausbildung in Klavierspiel und Gesang bilden eine wichtige Voraussetzung für eine rhythmisch perfekte Umsetzung. Die Musik im Hintergrund ist für mich nicht eine zufällige Beilage, sondern wichtiger Bestandteil einer Gesamtdarstellung. Die Synchronität zwischen Tanz und Musik ist für mich als Tänzer und Musiker oberstes Gebot.
Mit Steps to Eternity habe ich als 12-jähriger erstmals die Choreographie selbst geschrieben. Das Thema der Performance soll den Weg durch das Leben in all seinen Facetten zum Ausdruck bringen. Emotion, Kampf, Abwehr, Leiden, Euphorie - Gefühle wie sie jeder durchlebt. Das Ziel: die Ewigkeit - oder vielleicht eine bessere Welt?
http://www.dance-company.at/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.sidebar_pics.raphael_957gk-is-1.jpglink
http://www.dance-company.at/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.sidebar_pics.raphael_927gk-is-1.jpglink